Montag, 14. Juni 2010

Ammersbek II

Gestern habe ich das Patchwork Festival 2010 in Ammersbek besucht. Leider ohne meine Kamera, ich hatte doch tatsächlich vergessen den Akku aufzuladen, seufz.
Deshalb kann ich leider von der Vielzahl der wirklich schönen Quilts nur ganz kleine Ausschnitte zeigen. Mehr gab meine Handykamera nicht her.
Dabei gab es soo viel zu sehen, zb die Hamburg Impressionen :

Dieser Quilt von Jane Cringle hatte es mir ganz besonders angetan. Viele der Hamburger Sehnenswürdigkeiten und Prominenz waren auf diesem Quilt vereint, mit besonderen Techniken betont und hervorgehoben. Die Hamburger Impressionen waren eine Ausschreibung vom Hamburger Quilt House, die auch prämiert wurden. Die ersten drei Plätze hätte ich auch gern gezeigt, aber leider ..... sh.o.

Hier ein Ausschnitt aus den 1000 Dreiecken von Brigitte Thun, mit der Longarm gequiltet vom Quilt House Hamburg.

Auch dieser Quilt war maschinengequiltet und in Natura soooo schön.
Es gab wirklich sehr schöne Quilts zu sehen, in allen Stilrichtungen. Traditionell, modern, experimentell. Tolle Quilts von Hand gequiltet von Andrea Stracke und schöne maschinengequiltete Arbeiten.
Die Experimente in weiß z.B. Es wurden Quilts in weiß in verschiedenen Arbeitsweisen und mit verschiedenen Materialien hergestellt, gequiltet und anschließend gefärbt. Die Ergebnisse waren sehenswert.
Ich habe mir eine Foto CD mit den Ausstellungsquilts gekauft, weiß allerdings nicht, ob ich davon Bilder veröffentlichen darf. Falls ja, gibt es die nächsten Tage noch einige davon zu sehen.

Vom Stand der Deutsch-Afghanischen Initiative e.V. habe ich mir ein besticktes Quadrat mit gebracht. Wen es interessiert, hier gibt es Informationen zu dem Projekt.

und am Stand von Pamoja gab es eine große Auswahl von bedruckten Afrikanischen Stoffen. Großgemusterte in tollen Farben, Batiks und kleingemusterte. Die beiden Stoffe die ich mitgebracht habe sind Shwe-Shwe Stoffe aus Südafrika. Sie werden auch German Prints genannt - nach den kleingemusterten Schürzenstoffen, die die ersten Siedlerfrauen um 1850 mit nach Südafrika brachten.


Andere schöne Stoffe und Zubehör gab es in der Ladenzeile zu kaufen und ein paar Kleinigkeiten sind auch noch in meine Tasche gewandert.
Also, wieder eine sehr schöne Ausstellung und wieder einige Ideen mit nach Hause gebracht und wieder höchstwahrscheinlich nicht genug Zeit um alles umzusetzen.

Keine Kommentare: