Mittwoch, 31. Dezember 2008

Ein frohes Neues Jahr

möchte ich Euch allen wünschen,
mit diesen frostigen Bildern vom heutigen Silvester-Spaziergang






Wünsche zum neuen Jahr

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass
Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre was

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut

In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht
Und viel mehr Blumen, solange es geht
Nicht erst an Gräbern - da blühn sie zu spät

Ziel sei der Friede des Herzens
Besseres weiß ich nicht

Gedicht zum neuen Jahr aus "Mein Lied" von Peter Rosegger

Euch allen ein frohes Neues Jahr

Mittwoch, 24. Dezember 2008

Frohe Weihnachten

Fröhliche und besinnliche Weihnachten wünsche ich Euch allen.
Mögen viele eurer Wünsche in Erfüllung gehen.
Liebe Grüße an alle meine Blogleserinnen
otti

Samstag, 20. Dezember 2008

Give away II

noch ein Give away, hier in Sabines Stübchen gefunden.
Total süße Gesellen die da verlost werden. Schaut doch mal.

Neue Taschen

braucht das Land,
ach nee, meine Freundin Erika

sie meinte neulich sie würde auf meinem blog immer so allerlei genähtes sehen, ob sie sích mal etwas zum Geburtstag wünschen dürfte ?
Sie durfte. Hm, ja , was denn ?
ein Tasche zum Verreisen mit vielen Innenfächern aus abwischbarem Material

für diesen Inhalt...
Kann man es erkennen ?
Es wurde also eine Reisetasche für Schuhe. Aus schönem festen Stoff vom blau-gelben Möbelhaus, gefüttert mit einem Duschvorhang :-)
Hier noch einmal von der Rückseite.
Die Tasche hat meiner Freundin gefallen und sie hat sich gefreut, oder Erika ?

Give away

auf dem Blog bei alda . Es werden ganz tolle Stickvorlagen verlost. Schaut doch dort mal vorbei.
Es ist schon ein bisschen spät, aber noch habt ihr bis Mitternacht Zeit.
Viel Glück

Dienstag, 9. Dezember 2008

Ein Tausch

mit Helga der Zauberfee

Helga hat sich von mir einen Wandbehang aus Tildas Winterwelt gewünscht. Es hat eine Weile gedauert, bis ich damit fertig geworden bin. Es kamen mir noch 3 ( in Worten drei ) Wanderpakete dazwischen. Aber nun ist das Päckchen zu Helga unterwegs. Ich hoffe es gefällt ihr.

Hier gibt es noch einmal eine kleine Nahaufnahme zu sehen.

Dies ist noch ein kleiner Weihnachtsgruss der mit auf die Reise ging

und dies sind die tollen Filzpuschen, die Zauberfee im Tausch für mich gefilzt hat. Das dunkle Paar hat meine Tochter zum Geburtstag bekommen und hat jetzt nur noch warme Füsse. Sie ist ganz begeistert. Das andere Paar bekommt mein GöGa zu Weihnachten. Ich bin gespannt, was er dazu sagt.
Das war ein schöner Tausch, auch wenns von meiner Seite aus etwas gedauert hat.

Samstag, 6. Dezember 2008

Überraschung

zum Nikolaus....
Vor ein paar Tagen habe ich auf dem Blog von Stellaluna einen Kommentar hinterlassen und damit an einer Verlosung teilgenommen.
Und was sagt man dazu: ich wurde von einem hochoffiziellen Scheinheiligen-Engel ausgelost.


und all diese schönen Dinge sind heute pünktlich zum Nikolaus bei mir angekommen:
Ein Pyramidentäschchen, ein Tatüta, eine Minigeldbörse, tolle Borten und Litzen, Sticker, Aufnäher, Schleifchen und Knöpfe, eine schöne Karte und ein Beutelchen mit Button, Haarspangen und Zopfgummi für meine Enkeltochter.
Liebe Laura, das war eine echte Überraschung. Ich liebe solche Dinge. Vielen Dank.

Dienstag, 2. Dezember 2008

Hier

noch ein schöner Link zu einem Adventskalender, der mir besonders gut gefällt.
Daraus ist auch dieses Gedicht :
Ein Wunsch
von ??????

Ich wünsche mir in diesem Jahr
mal Weihnacht, wie sie früher war.
Kein Rennen zur Bescherung hin.
Kein Schenken ohne Sinn.
Ich wünsch' mir keine teure Sache,
aus der ich mir doch gar nichts mache.
Ich möchte nur ein winzig-kleines Stück
vom verlor'nen Weihnachtszauber zurück.
Dazu frostklirrend eine Heil'ge Nacht,
die frischer Schnee winterlich gemacht.
Und leuchtender als sonst die Sterne:
So hätt' ich's zur Bescherung gerne.
Wohl auch das Läuten ungezählter Glocken,
die Mitternachts zur Mette locken.
Voll Freude angefüllt die Herzen,
Kinderglück im Schein der Kerzen.
Könnt' diese Nacht geweiht doch sein!
Nicht überladen mit Wohlstand - eher klein!
Dann hörte man wohl unter allem Klingen
vielleicht mal wieder Engel singen.
Ach, ich wünsche mir in diesem JahrWeihnacht,
wie sie als Kind mir war.
Es war einmal, so lang ist's gar nicht her,
für uns so wenig so viel mehr.
Leider weiß ich nicht von wem dieses schöne Gedicht ist.
Auf der Adventskalenderseite stand es wäre von Elli Michler, das ist es aber nicht.
Ich hoffe ich kann das Gedicht jetzt hier trotzdem so veröffentlichen ohne gegen ein copyright zu verstossen.